stilistico index

 
Buchtipps      
       
Gisela Böhne liebt Kreuzfahrten und ist Autorin aus Leidenschaft. Was lag also näher, als beides zu verbinden? Eine Erzählung hatte sie geplant, doch schnell zeigte sich, dass der Stoff zu weit mehr taugt. Jetzt erschien Böhnes erster Roman, ein heiterer Kreuzfahrt- und Liebesroman, bestens geeignet als unterhaltsame Urlaubslektüre, aber genauso gut auch in der heimischen Sofaecke zu lesen.   Gisela Böhne: »Ich fliege nach Singapur, Gruß Jennifer«. Düsseldorf: edition oberkassel 2016, 272 S., TB 11,99 €, E-Book 7,99 €
       
Nach Rom – das war der Sehnsuchtsruf der deutschen Klassik und Romantik. Von Wien aus machen sich 1810 vier Kunststudenten auf den Weg. Zuvor haben sie sich zum Bund der Lukasbrüder zusammengeschlossen. Ihr nicht gerade bescheidenes Ziel: Sie wollen die Kunst revolutionieren. Eine berührende und faszinierende Geschichte über das Wesen der Freiheit, über das große Ziel der Kunst, über das Entstehen eines berühmten Gemäldes und vor allem über die Freundschaft.   Alexandra Doerrier: Die Lukasbrüder. Die Nazarener und die Kunst ihrer Freundschaft. Künstlerroman. Hamburg: Acabus 2016, 216 S., 21,90 Euro (Hardcover)
       
Besser als Gold – das sind Begegnungen zwischen Menschen, Erinnerungen und Momente, die den Wendepunkt eines Lebens bedeuten können. Viele der Figuren in Andrea Bahrenbergs Kurzgeschichten sind zunächst auf der Suche, doch am Ende wissen sie, was zählt, haben Antworten gefunden. Als Leser werden Sie in Traum- und Märchenwelten entführt, aber auch in ganz diesseitige Gegenden. Einige Erzählungen spielen auf dem Land, inmitten von Kornfeldern, auf Heuböden und in Kuhställen.   Andrea Bahrenberg: Besser als Gold. Märchenhafte Kurzgeschichten. Bonn: Rheinischer Landwirtschafts-Verlag 2013, 144 S., 9,90 Euro


       
Utta Kaiser-Plessow hat ein spannendes Zukunftsszenario entwickelt. Im hoch technisierten Frauenstaat Alphanien herrschen Frieden und Wohlstand. Männer leben im Reservat. Bedürfnislos und intellektuell rückentwickelt dienen sie den Frauen als Sexualobjekt und Samenspender. Nur Landor ist anders, er will ausbrechen und mit einer Frau partnerschaftlich und gleichberechtigt in Freiheit zusammenzuleben. Wird es ihm gelingen, seinen Traum zu verwirklichen? (Aus dem Klappentext)   Utta Kaiser-Plessow: 2984. Ein utopischer Roman. Norderstedt: Books on Demand 2012, 200 S., 12 Euro

 

       
Die Geschichten handeln von Bodo Rudolfs Erlebnissen als Ingenieur im Nahen und Mittleren Osten. Doch nicht die beruflichen Erfahrungen stehen im Mittelpunkt, sondern kuriose Begebenheiten, die sich aus den Besonderheiten der Gastländer, aus kulturellen Diskrepanzen zwischen Schwaben und dem Orient oder dem ganz alltäglichen Wahnsinn ergeben, der überall auf der Welt anzutreffen ist. Rudolf erzählt mit Humor, feiner Ironie und viel Empathie. Ein wunderbares Reise- und Geschenkbuch der besonderen Art!   Bodo Rudolf: Paris – Basra, Ein Ingenieur im Orient, Lehrensteinsfeld: Stories & Friends 2011, 300 Seiten, 18,90 Euro
       
Warum ist Marina aus Spanien nach Köln gereist? Wieso sitzt der Kenianer Mnugambe so gerne in der Kirche St. Gereon? Was hat Beate dem Antiquar in der Südstadt vorzuwerfen? Diesen und weiteren kleinen Geheimnissen spüren sechs Autorinnen nach, allesamt Kölnerinnen aus Begeisterung und Überzeugung.
Autorinnen: Karin Bell, Hildegard Großmann, Jannechie Groz, Utta Kaiser-Plessow, Alida Pisu, Iris Theim

  Köln mal 22
Erzählungen und Impressionen
hrsg. von Isa Schikorsky
Norderstedt: BoD 2010
116 Seiten, 8,50 Euro,
bestellen
       
Die temporeiche und turbulente Geschichte einer jungen Frau vor der Kulisse der ehrwürdigen Bischofsstadt Regensburg. Conny Leberer gerät nach ihrem erfolgreich absolvierten Studium in eine Krise. Aus ihrer Lethargie wird sie recht unsanft geweckt. Sie erkennt, dass sie ihr Leben neu sortieren muss. Doch es dauert eine Weile, allerlei Umwege, Liebesirrungen und -wirren inbegriffen, bis Conny ihr privates und berufliches Chaos geordnet hat. Ein amüsanter Sommerroman, der Spaß macht!   Claudia Kejwal: Bauchspeck, Frust und Liebeskummer. Roman. Regensburg: Spielberg Verlag 2009, 304 S., 13,90 Euro
       
Eine Liebesgeschichte, ein Familiendrama und ein Wirtschaftskrimi: Das sind Facetten dieses atemberaubend spannenden Romans, in dem es um Mord und Erpressung geht, um Lügen und Intrigen und ein geheimnisvolles Tagebuch. Der Ex-Kripobeamte Greogor Ley, von einem Freund als Detektiv verpflichtet und mit der Aufklärung des Falls betraut, wird selbst immer tiefer in den Strudel der Ereignisse hineingezogen.   Jörg Kirchner: Das Tagebuch. Roman. Norderstedt: BoD Verlag 2008, 157 S.,
19,80 Euro (Hardcover)
       
Barbara Poeplau versteht ihr Schreiben als »Lebenselixier im allzu Alltäglichen einer ›lyrischen Hausfrau‹«. Ihr kleines Lesebuch tröstet, bereitet Vergnügen und regt zum Nachdenken an. Mit großer Präzision im sprachlichen Ausdruck, viel lakonischem Witz und einer bewundernswerten Gelassenheit schildert sie Empfindungen in heiteren, aber auch existenziellen Situationen. Eine literarische Blütenlese, die so vielfältig und bunt ist wie das Leben selbst.   Barbara Poeplau: Tagauf – Tagab. Texte 2007. Norderstedt: BoD Verlag 2008, 70 S., 7,50 Euro
       
»Bis auf eine alles umfassende, unbegründbare Angst waren alle Gefühle bei mir ausgeschaltet«, schreibt Ingrid von Brandenstein in ihrem ebenso eindringlichen wie informativen »Bericht über eine Depression«. Mit großer Aufrichtigkeit und völlig ohne Pathos schildert sie die Entwicklung der heimtückischen Krankheit vom schleichenden Beginn an. Sie beschreibt die Monate in der Psychiatrie und die tiefe Verzweiflung, aber auch ihre Gesundung und die Rückkehr in den Alltag.   Ingrid von Brandenstein:
Hinter gläsernen Mauern. Bericht über eine Depression. Norderstedt: BoD Verlag 2007, 184 S., 12,90 Euro

       
Peter Kluth aus Krefeld, genannt Pete, hat alles, was man sich wünschen kann: eine Familie, ein Haus am See und einen Beruf, der ihn ausfüllt. Doch mehr und mehr bahnt sich eine psychische Krankheit an, die alles gefährdet, was ihm wichtig ist ... Martina Ouillon schildert sehr einfühlsam das Leben mit einer Krankheit, die so glücklich und so traurig machen kann. Das Buch ist auch ein Apell gegen die Stigmatisierung der vier Millionen Menschen in Deutschland, die manisch-depressiv sind.   Martina Ouillon: Das Glück, der Wahn und ich. Die Geschichte eines Manisch-Depressiven. Tatsachenroman. Düsseldorf: Droste Verlag 2007, 352 S.,
9,95 Euro
       
Bodo Rudolf erfüllte sich den Traum, den viele träumen. Mit Zielstrebigkeit, Ausdauer, immensem Fleiß und natürlich auch der nötigen Portion Talent gelang es ihm, nach einem erfüllten Arbeitsleben als Ingenieur in den Beruf des Schriftstellers zu wechseln. »Heiteres und Kurioses aus Oberschwaben« verheißt der Untertitel seiner ersten Sammlung von Erzählungen, die ein Lesevergnügen für alle bietet, die hintersinnigen Humor und Wortspielereien lieben. Bodo Rudolf: Geschichten aus Wäsch. Heiteres und Kurioses aus Oberschwaben. Tübingen: Silberburg-Verlag 2006, 160 S., 14,90 Euro
       
Der Hüne Siegfried mit dem Sixpack, eine Großmutter mit eigenwilligen Essgewohnheiten, ein über sein Leben räsonierender Gartenzwerg ... In der Großstadt, auf dem Land, am Meer und in der Familie wurden sie gefunden, die skurrilen, heiteren oder auch nachdenklichen Helden und Heldinnen der hier versammelten Geschichten und Gedichte. Sechzehn Autorinnen und Autoren haben sich an dieser Anthologie beteiligt, die zu einer literarischen Entdeckungstour kreuz und quer durch die Welt einlädt.   Stadt Land Ich – Geschichten und Gedichte. Hrsg. von Isa Schikorsky, Norderstedt: BoD Verlag 2006, 152 S., 12,50 Euro

       
Die großen »Helden« des Managements stehen nicht mehr gut da. Brigitte Witzer plädiert für eine Neuorientierung in der Wirtschaft: für ein postheroisches Management, das den Ansprüchen einer jüngeren Führungsgeneration gerechter wird. Leistungswille, Erfolg, Karriere sind möglich und schließen Selbstverantwortung, Gefühl und »ganztags leben« nicht aus.   Brigitte Witzer: Die Zeit der Helden ist vorbei. Persönlichkeit, Führungskunst und Karriere. Anleitung für ein postheroisches Management. Frankfurt: Redline Wirtschaft 2005, 131 S., 15,90 Euro
----------------------      


impressum I webmaster